Jahrestagung "Zehn Jahre "Hartz-Reformen" − was bleibt?"

21./22. Februar 2013 - Friedrich-Ebert-Stiftung, Berlin

Donnerstag, 22. Februar 2013

Begrüßung
Dr. Michael Dauderstädt,
Leiter der Abteilung Wirtschafts- und Sozialpolitik der Friedrich-Ebert-Stiftung

Einführung Volltext
Prof. Dr. Matthias Knuth,
1. Vorsitzender SAMF, Universität Duisburg-Essen

Leitmotive der Reformen: Aktivierung und Teilhabe
Moderation: Prof. Dr. Heike Jacobsen,
Stellvertr. Vorsitzende SAMF, BTU Cottbus

Was wurde aus dem Dienstleistungsversprechen? Folie
Prof. Dr. Matthias Knuth, SAMF (Vertretung von Dr. Peter Bartelheimer, SOFI)

Das Bildungs-  und Teilhabepaket – Ein progressiver Ansatz in der Grundsicherung für Arbeitssuchende? Folie
Prof. Dr. Lutz C. Kaiser; Prof. Dr. Matthias Peistrup; Jutta Wichmann, FHöV NRW

Anreize zur Arbeitsaufnahme
Moderation: Prof. Dr. Werner Sesselmeier,
Universität Koblenz-Landau

Erwerbsverhalten von Frauen in SGB II-Bedarfsgemeinschaften: Gibt es einen „added worker“ Effekt? Folie
Lena Koller, IAB

Familien in der Arbeitslosigkeitsfalle? Folie
Sonja Fehr, Universität Kassel

Aufstocker – eine Folge der Hartz-Reformen? Folie
Helmut Rudolph, IAB

Wirkungen auf die Arbeitslosenversicherung
Moderation: Dr. Ulrich Walwei, IAB

Paradigmenwechsel durch inkrementellen Wandel: Was bleibt von der Arbeitslosenversicherung? Folie
Prof. Dr. Silke Bothfeld, Hochschule Bremen /
Peer Rosenthal, Arbeitnehmerkammer Bremen

Hartz IV – Ein post-industrielles Modell der Absicherung bei Arbeitslosigkeit? Folie
Dr. Regina Konle-Seidl, IAB


Freitag, 22. Februar 2013

Grundsicherung und Gender-Politik
Moderation: Prof. Dr. Olaf Struck, Universität Bamberg

Auf zu neuen Ufern? Funktion und Wandel von Geschlechterleitbildern in der Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik Folie
Prof. Dr. Clarissa Rudolph, Hochschule Regensburg /
Ortrun Brand, Philipps-Universität Marburg

Erwerbsintegration in der Grundsicherung - eine Bilanz aus der Geschlechterperspektive Folie
Juliane Achatz / Torsten Lietzmann, IAB

Was heißt „Eigenverantwortung für den Lebensunterhalt“ in Mindestsicherungssystemen? Varianten eines zentralen Prinzips - am Beispiel von Alleinerziehenden in Deutschland und ausgewählten europäischen Ländern Folie
Dr. Karen Jaehrling / Manuela Schwarzkopf, IAQ, Universität Duisburg-Essen

Bedeutet mehr Eigenverantwortung auch mehr Autonomie? Folie
Prof. Dr. Sigrid Betzelt, HWR Berlin /
Prof. Dr. Silke Bothfeld, Hochschule Bremen


Podiumsdiskussion:
Arbeitsmarktpolitik und Arbeitsmarktpolitische Wirkungsforschung
Moderation: Frank-Christian Starke / WDR

Impulsreferat:
Evidenzbasierte Arbeitsmarktpolitik? Zum Verhältnis von Wirkungsforschung und Instrumentenreform im Bereich arbeitsmarktpolitischer Qualifizierungsinstrumente seit 2004
Dr. Volker Baethge-Kinsky, SOFI

Anschließend Diskussion mit den arbeitsmarktpolitischen SprecherInnen der Bundestagsfraktionen, VertreterInnen des BMAS und der Bundesagentur für Arbeit:
Dr. Markus Schmitz, Geschäftsführer bei der Bundesagentur für Arbeit (BA)
Johannes Vogel, MdB, FDP-Fraktion, Deutscher Bundestag
Katja Mast, MdB, SPD-Fraktion, Deutscher Bundestag
Dr. Elisabeth Neifer-Porsch, Bundesministerium für Arbeit und Soziales
Brigitte Pothmer, MdB, Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen, Deutscher Bundestag
Karl Schiewerling, MdB, Fraktion CDU/CDU, Deutscher Bundestag
Jutta Krellmann, MdB, Fraktion Die Linke, Deutscher Bundestag